Testo-Mangel erkennen und behandeln

  • Dr Frank Conrad Urologe von der Urologie am Neumarkt in Köln
    "Etwa jeder fünfte Mann in Deutschland hat zu wenig Testosteron. Im Alltag u im Job spüren die Betroffenen, dass ihnen die Power abhanden kommt. Zusätzlich steigert ein Mangel an Testosteron das Risiko für Übergewicht, Diabetes und Herzinfarkt," sagt Dr. Frank Conrad. Er seit mehr als 15 Jahren Urologe und Männerarzt mit eigener Privatpraxis in Köln.

    Das Hormon Testosteron, kurz Testo, steuert bei weitem mehr als die Libido, sondern auch den Fettstoffwechsel und viele andere Prozesse im männlichen Körper. Es ist zentral für die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität eines Mannes. Bereits ab dem 30. Lebensjahr sinkt die körpereigene Produktion allmählich ab. 

    Symptome: Schlechter Schlaf, Müdigkeit und Gewichtszunahme

    Bei denjenigen, die einen Testosteronmangel erleiden, setzen zeitnah Symptome wie schlechter Schlaf, starkes Schwitzen und allgemeine Antriebsschwäche ein. Meistens wächst dazu der Bauchumfang, was längerfristig das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht.

    Die Messung des Testoteronwertes gehört in meiner Praxis für Urologie und Männergesundheit zum Standardprogramm. Grundsätzlich sollte Mann ab 30 seinen Testo-Wert einmal jährlich checken lassen. So wird ein Testo-Mangel bereits im Frühstadium erkannt und behandelt. Das schützt Mann vor Einbußen in Leistung und Lebensqualität.

    Ein Testo-Test schafft Klarheit. Der geht einfach und schnell. Die Folgen von Testo-Mangel sind deutlich schwieriger in den Griff bekommen.

    Jetzt Test-Termin online buchen (ext. Link zu Doctolib).